Kamerun Landesinfos


Kamerun ist mit über 22,25 Mio Einwohnern das Land mit der besten Wirtschaftsleistung im Kontext der zentralafrikanischen Länder.


Ein Schlüsselsektor ist die Landwirtschaft, hier gibt es Bemühungen von Seiten der Regierung landwirtschaftliche Anbaumethoden auch mit Hilfe der Internationalen Gemeinschaft weiterzuentwickeln.

Politisch ist Kamerun weitgehend stabil, jedoch ist Korruption ein großes Problem. Trotz dieser Aufwärtstendenz im Wirtschaftssektor liegt die Armutsrate bei 40%!

Frauen tragen das höchste Risiko in Armut abzurutschen, wenn die Familie auseinanderbricht und sie alleine die Verantwortung für Kinder übernehmen müssen. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei nur 55 Jahren! Die Kindersterblichkeit liegt noch bei 15,4%! Über 70 % der Kinder und Jugendlichen besuchen eine Schule! Zugang zu Wasser ist in größeren Städten vom Stadtteil abhängig, auf dem Land muss das Wasser noch am Brunnen geholt werden. Die Wasserqualität ist grundsätzlich nicht sicher.

Zugang zu Strom ist in der Hauptstadt und der Wirtschaftsmetropole Douala vorhanden, allerdings abhängig vom Stadtteil. Stromausfälle sind an der Tagesordnung.

Quellen: Länderinfos Auswärtiges Amt und www.afrika-auf-einen-blick.de

Das hohe Risiko von Armut und Arbeitslosigkeit insbesondere für Frauen und Mütter, bildet den Ausgangspunkt für unser Projekt zur Frauenförderung. Frauen als Pfeiler der Gesellschaft benötigen ein eigenes Einkommen, um für ihre Kinder sorgen zu können.Dies wollen wir mit unserem Projekt "Women Empowering" im Maniokanbau erreichen.

Die Wahl des landwirtschaftlichen Sektors für das Pilotprojekt korrespondiert mit den Prioritäten der Wirtschaftspolitik, hier erhoffen wir eine entsprechende Unterstützung,um aus dem Pilotprojekt ein nachhaltiges, entwicklungsfähiges Projekt machen zu können. Mit dem Ziel viele Frauen in eine eigene Existenz zu bringen.