Guinea Landesinfos


Guinea mit seinen mehr als 11,5 Millionen Einwohnern ist eines der ärmsten Länder der Welt!


Das Land ist von politischer Instabilität geprägt, insbesondere vor der Präsidentschaftswahl im Oktober 2015. Seit 2014 ist das Land gezeichnet von der EBOLA–Epidemie, in deren Folge verschlechtert sich die sozioökonomische Lage dramatisch. 

Familien leiden besonders unter der hohen Arbeitslosigkeit, stagnierenden Wirtschaft und einem desolaten Gesundheitssystem. Das führt dazu, dass Menschen an Erkrankungen sterben, die behandelbar wären (Durchfallerkrankungen, Malaria, Parasitenbefall…). Die Sterblichkeitsrate von Kindern liegt bei 55%, 24% der Kinder sind unterernährt. 56% besuchen eine Schule, bei den über 15-jährigen sind es 41%. Zugang zu Wasser für uns ein Grundrecht ist für weite Teile der Bevölkerung schwierig.

Selbst in Städten müssen Menschen Wasser aus einem Brunnen nach Hause tragen. Wasser ist oft mit Keimen verseucht. Zugang zu Strom ist auch in der Hauptstadt Conakry nur wenige Stunden am Tag möglich.

Quelle: statistiques-mondiales.com/guinee.htm

 

Diese eklataten Missstände führen zum Zerbrechen von Familien und zu einer steigenden Zahl von Kindern, die zu Waisen werden und auf der Straße leben. Allein HIV / AIDS machte rund 400.000 Kinder zu Waisen!

In diesem Kontext setzen unsere Projekte an:

Wir helfen bedürftigen Kindern, Frauen und Familien aus Armut, Not und Krankheit! Wir engagieren uns gegen Missbrauch von Kindern als Sex- und Arbeitssklaven, gegen Beschneidung von Mädchen, Zwangsverheiratung, Entrechtung und Bildungsbenachteiligung!

Unser Ziel ist Selbstbestimmung, Würde und Hoffnung auf Zukunft. Unser Engagement steht mit den “Millenium Development Goals” und den “Sustainable Developmnet Goals” der globalen Entwicklungsagenda derVereinten Nationen in Einklang.